Boxen

Traditionelles Boxen

Das traditionelle Boxen war und ist schon immer eine sehr beliebte Kampfsportart.

Lange Zeit wurde es an Hochschulen, wie auch der Deutschen Sporthochschule Köln eher stiefmütterlich behandelt. Zu sehr lehnte man den Kampf ab, der mit einem K.O. des Gegners zum Erfolg führt.

Doch die Zeiten und auch das Training haben sich geändert.

Die Älteren von uns denken sofort an den Boxhelden Muhammed Ali alias Cassius Clay und an seine erfolgreichen Kämpfe, während den heutigen Generationen eher neue Stars am Boxhimmel bekannt sind, wie z.B. Henry Maske, die Klitschko Brüder, aber in der neueren Zeit vor allem auch Frauen.

Boxen auch für Frauen und Mädchen

Die deutsche  Boxerin Regina Halmich z.B. hat den Boxsport in Deutschland in viele Kampfsportschulen getragen und vor allem auch für Mädchen und Frauen hoffähig gemacht.

Man hat erkannt, dass dieser Kampfsport ein hervorragendes Fitnesstraining ist für Kraft, Ausdauer, Reaktionsvermögen und Schnelligkeit.

Natürlich spielt in den modernen Kampfsportschulen nicht nur das Kämpfen eine große Rolle. Ein sinnvolles und effektives Training zum Fettabbau, ein geeignetes Mentaltraining in der Welt der Computer, Stress- und Agressionsabbau in einer immer intensiver erlebten Umgebung, all das lässt sich bewerkstelligen mit einem gut durchgeführten Kampfsporttraining.

Boxen

  • am Boxsack
  • mit dem Kampfpartner
  • mit der Handpratze
  • im Zirkeltraining
  • mit Freunden
  • im Ring
  • gegeneinander
  • miteinander
  • kontrolliert

Boxen ist vielfältig!

Ein Bonbon für unsere Boxer, Kickboxer, Thaiboxer sowie alle anderen Kampfsportler: Wir haben in unseren Räumen einige Trainingsstunden eingerichtet, in denen sie ihre Übungsprogramme selbständig verbessern und trainieren können, um noch schneller zu ihrem persönlichen Erfolg zu gelangen.

Fragen Sie nach Erwin, Daniele oder Patrick, sie werden an Ihrer Fitness arbeiten, bis Sie sich selbst nicht wiedererkennen.